3. Ausbildungsjahr

Dauer und Umfang

Das dritte Ausbildungsjahr umfasst drei Sechs-Tages-Blöcke. Das entspricht 18 Ausbildungstagen von jeweils 7,5 Stunden, also 135 Unterrichtsstunden, die in der Klasse gehalten werden.
Das Ausbildungskonzept erfüllt die Bedingungen des EMR zur Anerkennung bei den Kassen
Hinzu kommen pro Jahr 15 Stunden außerhalb der Klasse (fünf eigene Therapiesitzungen und zehn protokollierte gegebene Behandlungsstunden). Alle eigenen Therapiesitzungen müssen am Ende der Ausbildung schriftlich bestätigt vorliegen. Alle protokollierten gegebenen Behandlungen werden vom Ausbildungsteam korrigiert und mit dem Schüler besprochen. Die für den Unterricht benötigte Anatomie, Physiologie und Pathologie wird in den Seminaren unterrichtet und von den Studenten zu Hause vorbereitet. Da wir uns dem Tempo der Ausbildungsklasse angleichen wollen, kann es zu Verschiebungen, oder Veränderungen im Ausbildungsablauf kommen. Dies geschieht zum Wohle der Qualität unserer Ausbildung.

 

Inhalte des dritten Ausbildungsjahres

  • Embryonale Entwicklung des Gesichts (4.-8.Woche), Gesichtsschädelknochen und deren Bewegungen
  • Craniosacrale Bewegungen des Siebbeines, das Läuten der Siebbeinglocke, Stirnbeinspreizung
  • Craniosacrale Bewegungen der Unterkiefer/Kiefergelenk, TMG (Tempero-Mandibular-Gelenk) und dessen Entspannung
  • Therapie der Sutura maxillaris und Gaumenkompression tempero-mandibular Gelenk incl. Muskeln und Bändern
  • Zungenbein incl. Muskeln und Bändern und seine Faszienverbindungen zum Herz und bis zum Becken
  • Craniosacrale Bewegungen von maxilla und vomer (Oberkiefer und Pflugscharbein) mit den dazugehörenden Beweglichkeitstests
  • Craniosacrale Bewegungen der Jochbeine und des Gaumens
  • Craniosacrale Bewegungen von Schläfenbeinen, Keilbein und Stirnbein
  • Bedeutung und Funktionen des Zungenbeins
  • Auge, Augenhöhle und Sehnerven
  • Embryonalentwicklung des Herzens und der Herzkranzgefäße sowie deren Behandlung
  • Ohrkerzentherapie für Stirn und Kieferhöhlen und bei Ohrgeräuschen
  • der Innere Behandlungsplan – dem inneren Prozess vertrauen
  • “ignition”  Zündung und Aufladung des Craniosacralen Systems
  • die 10 Ebenen des Stillpoints
  • Behandlungen entlang der Zeitachse