Wann ist es sinnvoll, Craniosacral-Therapie in Anspruch zu nehmen?

Die Craniosacral-Therapie eignet sich für jeden, der in Kontakt mit seinem Körper, seiner Seele und seiner Lebensenergie kommen möchte. Man muss keineswegs krank sein, um sich eine Behandlung zu gönnen. Sie ist eine wunderbare Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen, sich etwas Gutes zu tun und wieder in Kontakt mit seiner Kraft und Gesundheit zu kommen. Bewährte Beispiele für die Anwendung der Craniosacral-Therapie sind darüber hinaus: emotionale oder körperliche Traumata (auch Schleudertraumen), Migräne, Kopfschmerzen, Beckenschiefstände, Kiefergelenksbeschwerden, Zahnregulationen, Sprachschwierigkeiten, Lernschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche, Ängste, Depressionen, Stress-Symptomatik, Erschöpfungszustände, Lumbalgien, Iliosacralgelenksbeschwerden, Ischiasbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Wachstumsschwierigkeiten oder Infektanfälligkeit.

Die Craniosacral-Therapie ersetzt nicht die Behandlung eines guten Arztes.

Körperliche Symptome sind immer die Wegweiser, stehen jedoch niemals im Mittelpunkt der Behandlung. Die Ursachen liegen weit innen im Kern, im Wesen von uns, dorthin geht die Reise, über den Körper und mit dem Liquorfluss.

Craniosacral-Therapie bei Kindern und Jugendlichen

Digital StillCamera

Die Craniosacral-Therapie ist bei Kindern und Säuglingen sehr wirkungsvoll und gut verträglich. Junge Menschen sind noch so nahe an ihrem Ursprung, dass es nur kleinster Anstöße bedarf, um ihr Körper-Energiesystem an seinen gesunden und heilen Zustand zu erinnern. Selbst nach schwierigen Geburten mit Traumatisierungen genügen meist wenige Behandlungen, um ihnen spätere aufwendige Dauerbehandlungen zu ersparen.

iivointernet1prospekt2013

Hier gibt Michael Schubert seinem Sohn Jonathan (links im Bild)
uns seinem Sohn Iivo (rechts im Bild) eine Behandlung.

Craniosacral-Therapie bei Tieren

internetkatze cranio

Ähnlich wie bei Kindern wirkt die Craniosacral-Therapie auch bei Tieren in der Regel sehr schnell und direkt. Oft reicht schon ein Gedanke aus, um Veränderungen zu erreichen. Die meisten Tiere genießen die achtsamen Berührungen sehr und entspannen sich bald unter den Händen eines guten Therapeuten. Bewährt hat sich die Craniosacral-Therapie vor allem bei Unregelmäßigkeiten im Bewegungsablauf, Verdauungs- oder Zyklusstörungen, zur Steigerung der Vitalität und zur Verminderung von Stress. Jungen Tieren kann mit ihr ein guter Start ins Leben ermöglicht werden, älteren Tieren verhilft sie zu mehr Beweglichkeit und Energie. Auch auf die Beziehung zwischen Mensch und Tier kann sie einen positiven Einfluss haben.